Das Gasthaus

Das Gasthaus

Jeden Morgen ein neuer Gast.

Eine Freude, ein Kummer, eine Gemeinheit,

ein kurzer Augenblick der Achtsamkeit kommt

als ein unerwarteter Besucher.

Heiße alle willkommen und bewirte sie!

Selbst wenn es eine Schar von Sorgen ist,

die mit Gewalt aus deinem Haus

die Möbel fegt – auch dann, behandle würdig jeden Gast.

Vielleicht macht er dir Platz für eine neue Freude.

Dem dunklen Grübeln, der Scham, der Bosheit –

begegne ihnen lächelnd an der Tür

und lade sie ein.

Sei dankbar, denn wer immer es auch sei,

ein jeder ist gesandt als Fingerzeig einer anderen Welt.

Rumi

Als Tipp: Begegne Deinen Gefühlen mit achtsamer Aufmerksamkeit, anstatt diese zu leugnen oder auf sie unpassend zu reagieren.

Überraschenderweise mindert ein achtsamer Umgang mit den eigenen Gefühlen deren Intensität und den damit empfundenen Schmerz.

 

ferstl

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.