Es geht im Leben nicht darum von jemanden gemocht zu werden, sondern sich so zu akzeptieren wie man sich selbst wahrnimmt.

Kennst du Sätze wie:

„Das habe ich doch gleich gewusst, dass ich es nicht schaffe.“

“ Ich muss…, sonst lachen mich alle aus.“

“ Was werden die Leute über mich denken, wenn …

„Ich muss alles richtig machen.“

„ Mein Partner betrügt mich.“

„Ich bin zu dick, zu doof, zu dünn …… „

Was passiert in solchen Momenten in deinem Körper, wie geht es dir dabei wenn du genau solche Gedanken denkst  und hast du überhaupt eine Vorstellung wie du wirklich sein willst?

Ein gesundes Selbstbewusstsein beginnt damit, sich selbst mit all seinen Eigenschaften, grundsätzlich erst einmal als wertvollen und nützlichen Menschen zu betrachten. Dinge und Begebenheiten zu akzeptieren, auch wenn einmal etwas nicht klappt.

Vielleicht nimmst du dir einmal die Zeit in dich hineinzuhören oder zu fühlen, den Blick auf Traummodus gestellt und unabhängig von anderen Menschen zu erforschen was deine eigenen Werte im Leben sind, wie du dich in drei Jahren fühlen willst oder was eines Tages auf deinem Grabstein stehen soll.

Gedanken sind nur in deinem Kopf zu Hause und schaffen es, dass du dich in deinem eigen Körper wohl fühlen kannst oder auch nicht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.